Wahre Freundschaft, spontaner Junggesellenabschied und Hochzeit 2.0

Nachdem ich meine eigene Hochzeit letztes Jahr 4 Wochen vor dem Termin abgeblasen habe, bin ich ein gebranntes Kind, was Hochzeiten in HOCHzeiten angeht, da man sich noch nicht wirklich kennen kann und dies musste ich selbst am eigenen Leibe erfahren. Zugegeben, auch nach x-y Jahren Beziehung gibt es keine Garantie für das ewige Beisammensein. Nun ja, mein Hasenfuß, beste Freunde, Herzblatt, Muse und ewige Liebe heiratet nun unter den gleichen Umständen, nur dass sie nicht kurz vorher ne krasse Erfahrung machen musste.

Freundschaft, ein sehr allgemeiner Begriff, für mich jedoch der Inbegriff von Loyalität. Auch ich musste sehr oft feststellen, dass dies in den meisten Freundschaften ein Fremdwort ist. Meine Definition davon ist die jenige Person in guten, schlechten Zeit, sowie klugen und absolut sinnlosen, kritischen oder sonst was für Situationen zu begleiten, komme was wolle!!!! Niemals würde ich dagegen sprechen.  Es gibt für mich nichts ätzenderes, als Menschen, die einen offensichtlich unterstützen und dann hinter dem Rücken die Meinung kundtun. Das wird es bei mir nicht geben, die Wahrheit ist nicht immer schön, aber es ist die Wahrheit. Auch wenn meine Meinung abweichen würde, würde ich meine Freunde in jeglicher Entscheidung unterstützen.

Nun ist alles save mit der Hochzeit und ich freue mich, dass wieder zwei Menschen zueinander gefunden haben und auch für immer zusammen bleiben wollen. Eigentlich wollte ich nur so zu ihr kommen für ein paar Tage, jedoch sind wir bei ner Weinschorle am Telefon auf die bekloppte Idee gekommen, daraus einfach den Junggesellenabschied zu machen 😄 Nachdem ich mich wieder ausgeschlafen und  gesammelt hatte, wurde mir bewusst, dass ich in 4 Tagen gar nichts planen kann. Was für ein Schock! Da ich versuche immer das positive zu sehen, denke ich mir, dass das Schicksal schon auf unserer Seite stehen wird und somit wird schon alles laufen. Überoptimistisch? Ja, heute muss das so! Denn ich fahre mit dem Zug und diese Woche hatte die Bahn auch noch gestreikt und alles hing inner Luft, also muss nun alles andere laufen. Ende der Durchsage!

So, heute ist der Tag der Tage, der Junggesellenabschied, ich stehe vor nem Fragezeichen 😂 vllt sollte dieses Wochenende nur die Generalprobe sein und wir machen noch mal einen vernünftigen mit nem  ordentlichen Vorlauf für die Planung?! Scheint mir eine gute Idee.

Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn um einen herum alle heiraten und man selbst gerade die Reißleine gezogen hat und wieder Single ist. Da fragt man sich oft, ob es sein musste. Doch, es musste sein, denn wenn eine Beziehung auf Lügen aufbaut hat diese keine Zukunft. Den „ledig“ Status hat man nur einmal, will man diesen aufgeben für jemanden, der nicht ehrlich war, wo sich die Beziehung doch gerade in ihrer HOCHzeit befand? Nein, wer in der schönsten Phase schon unehrlich ist, den will man in schlechten Zeiten nicht erleben. Als Trauzeugin erlebe ich Ramonas Hochzeit nun als meine Hochzeit 2.0 und freue mich einfach, ihr Fels in der Brandung sein zu dürfen. Egal was kommt, ich bin da, egal wann, wie und wo.


Möge die Macht (& Liebe) mit Euch sein! ❤️

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s