Vegan sweet Breakfast: Pancakes (easy)

OH MEIN GOTT, was ich gerade ausprobiert habe, kann ich euch auf keinen Fall vorenthalten. Vielleicht kennen die Muttis unter euch das Problem mit den Kindern, die sehr schlechte Esser sind. Ich habe gerade etwas tolles ausprobiert und siehe da, der Kleine ist begeistert.

Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen. (Goethe)

Was brauche ich? (ca. 6 Pancakes, 20 Minuten) Sahne

200 Gramm Mehl

240 ml Mandelmilch ungesüßt oder gesüßt ist egal

2 EL Rohrohrzucker

3 Gramm Bio Burbon Vanille (gerne mehr)

Eine Prise Zimt (optional, aber gibt gute Gründe dafür siehe unten)

60 Gramm Margarine (für die Ernährungsfreunde: 1 große weiche Banane)

2 Teelöffel Backpulver

2 Würfel Kokosfett

Vegane Schlagsahne

Obst

(Pfanne, Schüssel, Handmixer)

FullSizeRenderBis auf das Kokosfett alles in eine Schüssel geben und zu einem glatten relativ dickflüssigem Teich verrühren, an die Seite stellen. Nun das was ihr an Obst habt kleinschneiden und die Sahne aufschlagen. Ihr solltet das wirklich alles vor dem braten tun, denn die Pancakes brennen sehr schnell an 🙂 ich spreche da aus Erfahrung. Anschließend die Pfanne mit 1/2 Würfel Kokosfett erhitzen (Kokosfett ein 1/2 Würfel nachgeben), nicht voll aufdrehen, denn das Kokosfett verbrennt sonst und das hinterlässt kein tolles Aroma. Den Teich mit einer Kelle schnell portionsweise hineingeben (in meine Pfanne passen so 3 Portionen), kurz anbraten und wenden. Damit werden die Pancakes schonmal von beiden Seiten fest und wenn sie zu dick geraten sind könnt ihr sie in 1-2 Minuten nochmals wenden und etwas platt drücken. Bratet die Pancakes solange an, bis sie goldbraun sind, dann auf etwas Küchenkrepp legen um das überschüssige Kokosfett abtropfen zu lassen.

Pancake

Dann ab auf den Teller, Obst drauf und guten Appetit!

Zimt, auch wenn man ihn hier in diesen Pancakes kaum schmeckt, hat einen positiven Einfluss auf die Erhaltung eines konstanten Insulinspiegels. Dies führt dazu, dass wir keinen Heißhunger verspüren. Die Banane besitzt essentielle Aminosäuren, sowie Mineralien und stellt die gesündere Variante dar.

imageIch hoffe euch schmecken diese Pancakes!

Advertisements

5 Gedanken zu “Vegan sweet Breakfast: Pancakes (easy)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s