Update: Brassiness? No thank you! 7 Tipps gegen Gelbstich

Jede Blondine kennt es, den unerwünschten Gelbstich! Leider bleibt blondiertes oder blond gefärbtes Haar nicht immer so schön klar und kühl im Ton wie zu Anfang. Wie wir jedoch lange Freude an unserem kühlen strahlendem Blond haben können, erkläre ich in diesem Beitrag.

Zum Anfang meine ‚Blondphase‘ war es ein langer leidiger Weg. Nicht jeder Friseur ist der richtige, wenn es um blondes, besser gesagt blondiertes Haar geht. Mein Tipp: sucht euch einen Friseur oder eine Friseurin, die ebenso Platinblond ist. Die wissen genau, worauf es ankommt.

Blondierte Haare sind sehr sensibel, die Haarstruktur ist in sich stark geschädigt und geschwächt. Durch das aufrauen der Haarstruktur werden die Pigmente in der Schuppenschicht gelöst und das Ergebnis sind blondierte (pigmentlose) helle Haare. Das dieser Prozess  für die Haare eine Prozedur darstellt brauche ich nicht weiter zu erläutern, denke ich. Da blondiertes Haar sehr porös ist, halten Farbpigmente weniger gut und Ablagerungen vom Haare waschen lagern sich schneller und vor allem sichtbarer ab. Das Resultat: der unbeliebte Gelbstich!

 

Die richtige Blondierung

Es gibt sie zu Genüge, die Regale stehen quasi voll davon. Aber welche ist für mich die richtige Blondierung? Generell rate ich von Drogerie Blondierung ab, da wir keinerlei Einfluss auf das Produkt haben bis auf die Einwirkzeit. Ich rate immer dazu im Friseur Fachgeschäft Blondierung zu kaufen und den passenden Entwickler dazu zu nehmen. Das Personal steht mit Rat und Tat zur Seite und es ist nun wirklich nicht schwer zuhause beides zusammen zu mischen bis eine sämige Konsistenz entsteht. Ich habe sehr gerne die L’Oréal Infinie Platine Blondierung benutzt und damit auch sehr gute Ergebnisse erzielt. Mein Ausgangston ist im 7er Bereich, das ist Mittelblond. Mir reichten somit 6%.

 

Die richtige Einwirkzeit der Blondierung

Dies ist eigentlich der schwierigste Teil an dem Ganzen. Die Haare sollten bei einem silberblondem Ergebnis zumindest Bananen gelb sein. Also ein sehr helles blasses „gelb“. Bitte beachtet, dass die blaue Farbe der Blondierung sehr täuschen kann, nehmt euch eine Strähne und zieht mit dem Fingernagel oder einem Stielkamm die Blondierung runter und schaut was sich darunter verbirgt. Wichtig zu wissen ist, je mehr Rotpigmente im Haar sind, desto länger die Einwirkzeit. Und auch naturblondes Haar hat genug Rotpigmente, lasst euch nicht täuschen.

 

Der richtige Toner

Auch wenn die Haare einen Gelbstich aufweisen und das tun sie eigentlich immer in gewisser Weise, gibt es immer noch die Möglichkeit diesen zu neutralisieren. Dieser Punkt ist unumgänglich! Es gilt: Ohne Toner kein schöner nuancierter Blond Ton. Der Toner ist das i-Tüpfelchen beim Blondieren. Dieser Schritt ermöglicht euch die Individualität eurer Haarfarbe.

Ich verwende sehr gerne den Loreal dialight Toner in der Farbe 10.12, das ist ein Perlmutt silber mit einem leichten Hauch rose, welcher allerdings kaum bis gar nicht sichtbar ist. Dieser Toner ist ohne Ammoniak und ist speziell für geschwächtes Haar entwickelt worden. Ich verwende den speziellen Entwickler der Dialight Serie mit 2,7%. Er ist extrem leicht in der Anwendung und die Haare lassen sich sehr gut damit kämmen. Hier müsst ihr die Farbentwicklung beobachten, diese kann von 5-15 Minuten variieren, je nachdem, wie das gewünschte Ergebnis aussehen soll. Die Haltbarkeit des Toners ist nicht sehr gut, wie bei jedem Toner. Nach 3-6 Haarwäschen ist kaum noch etwas zu sehen. Der Toner kann aber jederzeit erneut als Farbauffrischer angewandt werden, dies aber bitte nur mit voriger Tiefenreinigung.

 

 

Das richtige Shampoo

Mein Holy Grail Silbershampoo ist nach wie vor das Zahaira Care It Silbershampoo mit Argan Öl. Für mich gibt es kein Besseres auf dem Markt und ich habe wirklich vieles ausprobiert! Ihr bekommt es direkt auf der Seite des Hersteller.

Ich wasche damit mein Haar ganz normal und anschließend trage ich es ganz dick (wie eine Kur) erneut auf und lasse es im Handtuch trockenem Haar für 5-10 Minuten unter einer Badehaube einwirken. Meine Haare sind danach silberblond!

Ihr solltet hin und wieder vor diesem Shampoo ein Tiefenreinigungsshampoo anwenden um etwaige Ablagerungen zu entfernen um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen.

 

Der richtige Conditioner

Auch hier habe ich nach langer Suche einen gefunden, der wirklich taugt und sehr pflegend ist. Ich nehme nun den GOLDWELL Dualsenses Blondes & Highlights. Diesen verwende ich immer nach dem waschen, wenn ich keine Zeit für eine Kur habe. Auf das feuchte Haar auftragen und auch diesen 5-10 Minuten einwirken lassen. Ich habe von dieser Serie auch das Spray und das Shampoo getestet, bemerkten aber keinen guten Effekt bezüglich des Gelbstichs. Den besten Preis  für den Conditioner findet ihr seit Jahren bei Notino.de.

 

Die richtige Kur

Die richtige Kur beinhaltet für mich pflegende Eigenschaften und natürlich auch die Fähigkeit die Farbpigmente im Haar zu versiegeln. Hier sind also Kuren gefragt für strukturgeschädigtes und gefärbtes Haar. Ich finde die Serien von Joico K-Pak und Kerastase Resistance sehr pflegend und diese ziehen auch nicht wie andere Aufbau Kuren die Farbe aus dem Haar. Ich nehme immer im Wechsel das Joico und das Kerastase.

 

Kuren mit violetten Farbpigmenten

Leider kann ich euch in diesem Punkt keine spezielle Kur empfehlen, ich empfand keine als gut und muss auch gestehen, dass die pflegenden Eigenschaften bei allen getesteten nicht ausreichend waren.

 

Das richtige Leave in Treatment

Hier kommt es natürlich drauf an, was ihr nun vorhabt. Zum Föhnen immer einen geeigneten Hitzeschutz ins Haar geben. Alternativ empfehle ich immer ein Serum oder ein Spray. Spezielle Leave In Treatments mit violetten Farbpartikeln habe ich keine guten gefunden, auch hier galt für mich Pflegeeigenschaften gehen über anti Gelbstich Effekt. Sehr gute Erfahrungen habe ich hier mit den gleichen Serien gemacht, die ich bei den Kuren bereits erwähnt habe. Ob es eine Lotion, ein Serum, ein Öl oder ein Spray ist, liegt an euren Vorlieben.

 

Das Ergebnis

Eins sei euch gesagt, silberblonde Haare sind meiner Meinung nach die pflegeintensivsten Haare und Haarfarbe. Silberblond bleibt nicht lange erhalten, es ist ein stetiges Ritual um dieser Farbe gerecht zu werden. Ablagerungen wie zum Beispiel Kupfer im Leitungswasser lassen die Haare wieder vergilben. Ich überlege schon lange über diesen Prozess ein Youtube Video zu machen, was denkt ihr darüber? Wenn euch dieser Beitrag nützlich erschien und euch gefallen hat, hinterlasst mir doch einen Kommentar oder einen Daumen hoch.

Bis zum nächsten mal…

FullSizeRender1

Das Ergebnis nach einer Anwendung ohne künstliche Bearbeitung der Farben.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s